Wackaging

Wackaging – der Einzug des Humors in die Supermarktregale

Die Kumpanei der Verpackungen, der Einzug des Humors in die Supermarktregale hat einen Namen: Wackaging, eine englische Wortkreation aus wacky und packaging, also etwa „Verrückte Verpackung“.
Geprägt wurde der Begriff Wackaging von der Journalistin Rebecca Nicholson (The Guardian), die auf Tumblr einen Blog zum Thema startete, der den Slogan führte: „I blame Innocent“. Die englische Fruchtsaftmarke, die mittlerweile Coca-Cola gehört, ist damit der Urheber dieses sehr britischen Trends. Im Dickicht der Supermärkte, wo Verpackungen bisher hauptsächlich über auffällige Farben und Bilder visuell zum Kauf animieren wollten, sprießen plötzlich Sprechblasen…

So steht dann Beispielsweise auf dem Boden eines Innocent-Tetrapacks:
„You should probably try opening this carton at the other end. Not that we’re telling you how to run your life or anything, but it seems to work much easier when the drink comes out of the sprout on the top.“

Bilder dazu bei: ediblegeography

Ansprechpartner: » Matthias Giebel
Artikel als PDF runterladen

0

About BPAdmin

    You May Also Like