B+P Creality hat Markenartikler zum Thema Nachhaltigkeit befragt. Resultat ist der Packaging Report 2020/21

Unsere Schwester Berndt+Partner Creality ist eine der führenden Agenturen für ganzheitliches Packaging Development, Innovation und Design. Die Kollegen haben jüngst ihren aktuellen Packaging Report veröffentlicht. Der Inhalt: Jede Menge Branchen-Insights zu den Themen Nachhaltigkeit und Verpackung.

Zu den Kernergebnissen, die auch auf der Befragung von 92 Entscheidern aus führenden und internationalen Unternehmen der Konsumgüterindustrie basieren zählen:

  • Nachhaltigkeitsstrategien sind in fast allen Unternehmen entwickelt und etabliert. Entsprechende Initiativen werden vor allem durch Material- und CO2-Reduktionen sowie dem vermehrten Einsatz von Recyclingmaterial umgesetzt.
  • In der Markenführung spielt Nachhaltigkeit nur bei einem kleinen Teil der Unternehmen eine herausragende Rolle. Der Fokus liegt noch immer auf anderen Markenaspekten, denen Präferenz eingeräumt wird.
  • Die operative Übertragung der Nachhaltigkeitsstrategie in die Packaging-Praxis gelingt allerdings nur einem Teil der Unternehmen. Erhöhter Bedarf besteht vor allem an Nachhaltigkeits-Guidelines für zukünftige Entwicklungen.
  • Wenn Nachhaltigkeitsinitiativen scheitern, liegt dies meist an zu hohen Mehrkosten. Weitere wichtige Faktoren sind maschinelle Systemzwänge, fehlende Verfügbarkeit nachhaltiger Materialien oder der fehlende gemeinsame Nenner aus Kosten, Produktschutz, Technologie und Umwelt.
  • Der größte Handlungsdruck in Bezug auf Nachhaltigkeit entsteht durch verändertes Verbraucherverhalten. Ein wichtiger Treiber sind darüber hinaus gesetzliche Vorgaben.

Falls Sie den kompletten Packaging Report als Download erhalten möchten, können Sie gerne der B+P Creality hier einen Besuch abstatten.

    Sie haben Fragen zu diesem Artikel?





    Ihr Ansprechpartner

    Thomas Reiner
    0 30 / 367524-0
    reiner@bp-group.de