Service- und Prozessinnovationen gewinnen an Bedeutung

Service- und Prozessinnovationen gewinnen an Bedeutung
Prozessinnovationen Serviceinnovationen Produktinnovation Dienstleistung Innovationsbestrebung

Die klassischen Innovationsprozesse in der Verpackungsindustrie müssen sich dafür ändern.

Innovation hat sich zu einem wettbewerbsentscheidenden Erfolgsfaktor in der Verpackungsindustrie entwickelt. Hierbei wird die klassische Produktinnovation auch bei produzierenden Unternehmen an Bedeutung verlieren – und dies rasanter denn je. Gemäß dem industriellen Lebenszyklus bei dem Produkte mit höheren Reifegraden sich schwerer unterscheiden lassen und eine technologische Überlegenheit nicht allein durch das Produkt kommen kann, werden Innovationen im Bereich der Services und Prozesse immer wichtiger. Bei den Innovationsbedürfnissen der Markenartikler stehen sie mittlerweile an erster Stelle und sind damit ein entscheidendes Erfolgskriterium.

Mit Serviceinnovation bezeichnen wir sowohl den Prozess von Suche und Selektion neuer Dienstleistungen als auch deren Umsetzung. Serviceinnovationen finden für gewöhnlich nicht in R&D-Zentren statt, sondern bedürfen der Zusammenarbeit vieler Unternehmensbereiche (IT, HR, Vertrieb, klassische R&D, Marketing…).

Unter Prozessinnovationen verstehen wir gezielte und systematische Verbesserungen in Abläufen oder Geschäftsprozessen. Diese finden sowohl auf Kundenseite statt als auch im eigenen Unternehmen und verlangen eine partnerschaftliche Herangehensweise um alle Potentiale zu heben. Erfolgreiche Unternehmen reagieren auf den zunehmenden internationalen Wettbewerbsdruck mit effizienten und flexiblen Prozessen.

Die Verpackungsbranche ist im Wandel und wir werden in den kommenden Jahren eine zunehmende Bedeutung der Service- und Prozessinnovationen sehen. Um dieser Marktentwicklung gerecht zu werden stehen etablierte Unternehmen jedoch vor einer großen Herausforderungen: Produkte die über Jahrzehnte im Fokus der Innovationsbestrebungen standen und darauf optimiert wurden einen bestimmten Kundennutzen zu erzeugen, prägen eine Unternehmenskultur und ein Handeln, das nicht von heute auf morgen geändert werden kann. Daher haben Service- und Prozessinnovationen in den meisten etablierten Unternehmen nicht den Stellenwert wie Produktinnovationen und erhalten nicht die Aufmerksamkeit des Managements und auch nicht die Ressourcen wie die Entwicklung von Produkten.

Unternehmen müssen lernen der Entwicklung von Service- und Prozessinnovationen die gleiche Aufmerksamkeit zu widmen wie der Produktentwicklung und bereit sein, Prozesse und Strukturen zu vereinfachen. Der erste Schritt ist die Definition einer klaren Verantwortlichkeit für das Thema auf Unternehmensebene.

 

Ansprechpartner: » Stephan Heckmann

    Sie haben Fragen zu diesem Artikel?





    Matthias Giebel

    Ihr Ansprechpartner

    Matthias Giebel
    0 30 / 367 524-21
    giebel@bp-consultants.de