Veränderung der pharmazeutischen Supply Chain schreitet voran

Digitalisierung bietet den pharmazeutischen Verpackungsherstellern neue Möglichkeiten!

Patentverfall, stetig wachsende regulatorische Anforderungen, sowie steigende Kosten stellen die Pharmabranche vor gewaltige Herausforderungen. Zudem fördert der Megatrend der Digitalisierung den Markteintritt von finanziell bestens ausgestatteten Technologiekonzernen wie Google, Amazon, IBM und Apple, die sich zum Ziel setzen die Pharma- und Gesundheitsbranche nachhaltig zu verändern. Die folgenden Veränderungen der pharmazeutischen Value Chain lassen sich beispielhaft beobachten:

Arzneimittelversand via Internet
Amazon ist jetzt auch in Deutschland in die Lieferung von Medikamenten eingestiegen. In München ist es seit Mai 2017 möglich, rezeptfreie Medikamente via Amazon „Prime Now“ zu ordern.

Pharmazeuten als E-Commerce Exper-ten für Apotheker und Kliniken
Das Gemeinschaftsunternehmen Pharma Mall der Hersteller Bayer, Boehringer Ingelheim, GlaxoSmithKline (GSK), Merck Serono, Novartis und des Logistikers Pharma-Log sieht sich selbst als Dienstleister und Schnittstelle zwischen Pharmaunternehmen einerseits und Händlern, Apothekern und Kliniken andererseits. Pharma Mall wickelt Direktbestellungen, Retouren und Lagerwertverlustausgleiche ab. Regelmäßig genutzt wird das Portal aktuell von rund 19.000 Apotheken.

Pharmahändler mit eigenen Apotheken (online und stationär)
Führender Pharmahändler Phoenix erhöht im Apothekenbereich die Zahl der eigenen Apotheken mit den Marken Apotek 1, BENU und Rowlands Pharmacy auf über 2.000 in insgesamt 13 europäischen Ländern.

Pharmazeut als Softwareanbieter
Praktischer und einfacher Diabetes Tracker mySugr App: Als Teil von Roche entwickelt mySugr gemeinsam die Zukunft der digitalen Diabetestherapie. Hierzu werden aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse mit technologischen Innovationen und durchdachtem Produktdesign miteinander verbunden.

Komplettlösung für Serialisierung als Service
Die Initiative SaaS+ fasst die Kompetenzen dreier Anbieter zusammen: MSK Pharmalogistic verfügt über eine Herstellererlaubnis nach §13 des Arzneimittelgesetzes und ist in der Pharmalogistik zu Hause, Tracekey bietet cloudbasiertes Datenmanagement und Laetus ist spezialisiert auf die Implementierung von Qualitätskontrollen und Track&Trace-Systemen in pharmazeutische Verpackungsprozesse. Der Pharmaindustrie wird hiermit eine Komplettlösung für die Serialisierung von Medikamenten angeboten. Das Serviceangebot beinhaltet das Aufbringen der Codes bis zum Reporting an die Aufsichtsbehörden.

Nicht nur das letzte Beispiel, sondern viele der aufgeführten Entwicklungen, haben auch Auswirkungen auf die Verpackung. Mit dem richtigen Marktverständnis bieten sich dem pharmazeutischen Verpackungshersteller Chancen, an diesen Entwicklungen zu partizipieren.

Ansprechpartner: » Astrid Coenen

0

About BPAdmin

    You May Also Like