Aktuelles

Unser Blog informiert über Trends aus der Verpackungswelt

Anti-Kunststoff-Kombi: Kosmetik-Start-up setzt auf Refill, Glas und heimkompostierbare Faserbeutel

Das in London ansässige Start-Up „Necessary Good“ erklärt Kunststoff zum „Hassobjekt“ und setzt für seine Hautpflegeprodukte auf Refill-Glasflacons und vollständig heimkompostierbare Nachfüllbeutel. Das Kosmetiksegment zeigt sich erneut als (relativer) „Early Mover“ bei der Suche nach mehr Verpackungs-Nachhaltigkeit im Allgemeinen und bei der Substitution von Kunststoff sowie bei der Verwendung von Mehrweg bzw. Refill im Speziellen. […]

Weiterlesen

Respectueuse bringt recycelbaren Deo-Stick aus recyceltem Papier raus

Die französische Kosmetikmarke Respectueuse setzt für ihre Deodorant-Produktlinie auf die recycelbare EnviroStick-Verpackungen von Sonoco. Das dreiteilige Rohr aus recycelbaren Fasern bietet Push-up-Funktionalität und bedient den Trend zur Substitution von Kunststoff durch Papier. Paperization ist als Trend ungebrochen – und das Kosmetik-Segment bleibt weiterhin Vorreiter. Bei Respectueuse hat man darüber hinaus auf die Scope 3 – […]

Weiterlesen

Coca-Cola liefert in UK an die Haustür – und holt das Leergut ab

Zurück in die Zukunft: Cola-Cola Europacific Partners (CCEP) bietet in UK im Rahmen eines Versuchs die Lieferung von 1-Liter-Glasflaschen Coca-Cola Zero Sugar an die Haustür an – und nimmt dort bereitgestellte Leergut auch wieder mit. Es ist das alte Milchmann-Modell, das ein Revival erlebt. Es zeigt, wie intensiv die Suche nach Mehrweglösungen im FMCG-Bereich ist. […]

Weiterlesen

Edeka führt gartenkompostierbare Zero-Waste-Kaffeekapseln von CoffeeB ein

Kleine Kugeln aus gepresstem Röstkaffee, die von einer pflanzenbasierten Schutzschicht aus Alginat umgeben sind: So sieht die innovative, gartenkompostierbare Kaffee-Kapsel aus, die der Edeka-Verbund als einer der führenden Lebensmittelhändler in Deutschland von nun an in seinem Sortiment hat. Als biokompostierbare Lösung folgt der „Kaffee mit Coating“ dem richtigen Paradigma und bietet eine Antwort auf das […]

Weiterlesen

REWE, Interzero und Collateral investieren in niederschwelliges Mehrwegsystem von Sykell

Das Berliner Start-up Sykell bietet sein „Einfach Mehrweg“ genanntes System als Alternative für Einwegverpackungen von To-Go-Speisen und -Getränken an. Jetzt hat sich das Unternehmen weitere 4,5 Mio. € Wachstumskapital vom zweitgrößten deutschen Lebensmitteleinzelhändler REWE, dem großen Umweltdienstleister und Entsorger Interzero sowie Collateral Good Ventures gesichert. Sykells niederschwellige Systemlösung arbeitet auf Pfandbasis, wobei die Behälter auch […]

Weiterlesen

Nestlé testet Kitkat-Riegel in Papierverpackung

Nestlé geht einen weiteren Schritt bei der Substitution von Kunststoff durch Papier. Dafür werden in Australien seit Jahresanfang erstmals die Kitkat-Schokoriegel testweise in einer Papierhülle verkauft. Paperization findet bei Multibrands immer mehr Beachtung. Je mehr große Marken im Zuge der Reduzierung des Kunststoffeinsatzes alternative Materialien einsetzen, desto größer wird die Breitenwirkung. Das ist nicht zuletzt […]

Weiterlesen

Mehr Papier, weniger Kunststoff und 1 Problem: Neue Verpackungen beim globalen Marktführer für Beeren

Driscoll’s ist der globale Marktführer für frische Beeren. Im Zuge der Selbstverpflichtungen des Unternehmens im Umweltbereich wird nun die Verpackung umgestellt. Sie besteht in Zukunft zu 94 Prozent aus Papier. Für die transparente Oberfolie setzt man auf Polypropylen (PP). Obwohl die gesamte Verpackung recyclingfähig ist, gibt es ein Manko. Denn die Einsparung von 94 Prozent […]

Weiterlesen

Polymer statt Aluminium: Aseptischer Kartonverbund von SIG für Milch aus Österreich

Die Gmundner Molkerei setzt zukünftig als erstes Unternehmen in Österreich auf einen aluminiumfreien aseptischen Verbundkarton von SIG. Anstelle des Metalls übernimmt eine hauchdünne Polymerschicht die Barrierefunktion. Der Trend zum Ersatz von Aluminium in Verbunden setzt sich also fort. Die Barriere-Alternativen werden immer zahlreicher (und besser). Das zahlt sich mit Blick auf den CO2 und Klimafußabdruck aus. […]

Weiterlesen

Unter der Lupe: Die EU Deforestation Regulation (EUDR)

Am 16.05. hat der Rat der Europäischen Union (Council) die EU-Entwaldungsverordnung (EU Deforestation Regulation; EUDR) verabschiedet, die 20 Tage nach ihrer Veröffentlichung Europa weit in Kraft tritt. Im Anschluss beginnt eine Übergangszeit von 18 Monaten (Kleinstunternehmen haben 24 Monate Zeit). Aller Voraussicht nach treten die Anforderungen also ab Dezember 2024 in Kraft.   Hintergrund Die [...]

Weiterlesen

Neues aus Brüssel, Straßburg und Berlin

In unserer Politik-Sektion legen wir den Schwerpunkt dieses Mal auf eine tiefergehende Analyse der EU Deforestation Regulation (EUDR). Darüber hinaus geben wir Ihnen Updates zur EU Green Claims Directive, der Corporate Sustainability Due Diligence Directive (CSDDD) und der Packaging and Packaging Waste Regulation (PPWR).   Update: EU Green Claims Directive Nun ging es doch schneller, [...]

Weiterlesen